Anne Bucher “Basiswissen für Hundehalter”

Viele Probleme mit Hunden entstehen, weil ihre Menschen zu wenig über Hunde wissen und ihr Verhalten nicht richtig einschätzen können. Hundehaltung wird in unserer Gesellschaft immer anspruchsvoller, da Hunde sich immer weniger ihren Bedürfnissen entsprechend frei bewegen dürfen. Außerdem steigen die Erwartungen der Gesellschaft an Hunde und ihre Menschen zunehmend, was wiederum zu Einschränkungen führt. Wir Menschen müssen daher heute sehr viel mehr über das Wesen und die Bedürfnisse von Hunden lernen, um Verhaltensauffälligkeiten vorzubeugen. Ansonsten empfindet man dann das Zusammenleben mit dem Vierbeiner dann nicht, wie erhofft, als Bereicherung, sondern mehr und mehr als zusätzliche Belastung. Im Dschungel der Methoden und Informationsflut zum Thema Hund kann man jedoch schnell noch größere Probleme bekommen…

Anne mit ihrer Hündin Nayeli und ihrer Katze Cassie

Anne Bucher, die von der Biologin Dr. Ute Blaschke-Berthold zur Cumcane®Trainerin ausgebildet wurde, hat nun einen Online-Kompaktkurs “Basiswissen für Hundehalter” entwickelt. Das Konzept, Wissen online zu vermitteln, ist nicht neu. Neu ist die Idee, hochkomplexes biologisches und wissenschaftliches Wissen kompakt zu präsentieren und auf ein für Hundehalter verständliches Niveau herunter zu brechen.

Anne Bucher ist nicht nur Cumcane® Trainerin, sondern mittlerweile auch Dozentin und Tutorin in der Cumcane®Trainerausbildung sowie bei der ATN AG Akademie für Tiernaturheilkunde in der Schweiz. Anne entwickelt sich ständig weiter. Aktuell befindet sie sich in einer Ausbildung zur  Tierphysiotherapeutin und –osteopatin. Anne Bucher bietet Hundehaltern nicht nur Hilfe vor Ort in ihrer Hundeschule Canecaba® in Wermelskirchen an; mit ihr kann man ebenfalls online zusammenarbeiten. Auch ich lerne regelmäßig mit Anne via Videokonferenz. Sie ist meine Tutorin innerhalb der Cumcane® Trainerausbildung. Zusätzlich coacht sie Menschen in Tierberufen, gemeinsam mit ihrem Mann David Bucher bei „Tierisch erfolgreich“. Mit Anja Landler aus Österreich begleitet sie unter dem Projektnamen “petrol.pink” bereits ausgebildete HundetrainerInnen on the job. Wer Anne kennt und live erlebt, der weiß, dass sie 100% gibt, dies aber auch von ihren Kunden und ihren Studenten erwartet.

Ich war extrem gespannt, wie Anne ihr umfangreiches Fachwissen und ihre Erfahrungen in jeweils 1stündigen Webinaren präsentieren wird:

In 5 Webinaren erfährst Du:

Wie Du das Gefühlsleben Deines Hundes erkennen & verändern kannst.

Wie Du das Erregungslevel Deines Hundes beeinflussen kannst.

Was Dir die Körpersprache Deines Hundes verrät.

Wie Dein Hund lernt und Du das Lernen bestmöglich beeinflusst und

Wie Du Deinen Hund motivierst, Dir seine Aufmerksamkeit zu schenken.

Zu jedem Webinar gibt es ein Workbook, das Du Dir herunterladen und in dem Du Dir eigene Notizen machen kannst. Man kann die Filme ein Jahr lang so oft, wie man möchte anschauen. Bei offenen Fragen, die sich im Rahmen halten, kann man Anne anschreiben oder mit ihr und anderen in ihrer offenen Facebookgruppe diskutieren. Jedes Webinar kann unabhängig voneinander angeschaut werden. Die Themen sind miteinander verwoben; die Webinare bauen aber nicht zwingend aufeinander auf.

Anne mit ihrer Hündin Minnie und der Katze Caissie

Ich persönlich würde Hundehaltern, die wenig biologische Vorkenntnisse haben, empfehlen, mit dem 3. Webinar „Was Dir die Körpersprache Deines Hundes verrät“ in die Reihe einzusteigen. Diese Aufzeichnung kommt fast ohne Fachbegriffe aus. Das Wissen wird anschaulich mit Fotos von Annes eigenen Hunden vermittelt. Auch Hundehalter mit Vorkenntnissen aus Quellen, die nicht wissenschaftlich untermauert sind, werden hier auf ihre Kosten kommen. Anne vermittelt Grundkenntnisse in Verhaltensbeobachtung. Wer nun Interpretationen und katalogisiertes Ausdrucksverhalten erwartet, wird allerdings enttäuscht: Verhalten ist individuell und situationsabhängig und sehr viel feiner und vielschichtiger, als in den meisten Ratgebern über Hundeverhalten beschrieben. Wir Menschen schätzen uns untereinander ebenfalls überwiegend auf emotionaler bzw. körpersprachlicher Ebene ein (Eisbergmodell). Das ist den meisten von uns gar nicht bewusst. Kaum jemand macht sich zum Beispiel Gedanken über die Ausrichtung unserer Körper in Gesprächen, über unseren Gang, die Stellung unserer Füße oder, was unsere Hände gerade tun. Zwischenmenschlich funktioniert unser Bauchgefühl ziemlich gut. Hunde und andere Tiere müssen wir allerdings, bis auf wenige Verhaltensweisen, lesen lernen, um Fehlinterpretationen aus unserem menschlichen Blickwinkel heraus zu vermeiden. In dem Webinar „Hunde lesen lernen“ vermittelt Euch Anne die wichtigsten Grundlagen.

Die nächsten Themen „Wie Dein Hund lernt“ und „Wie Du Deinen Hund motivierst; Dir seine Aufmerksamkeit zu schenken“ sind ebenfalls gut für Hundehalter mit wenig Vorbildung aufbereitet. Auch wenn Du vielleicht nicht beim ersten Anschauen das komplexe biologische Hintergrundwissen sofort verinnerlicht hast, so wirst Du dennoch durch Annes Beispiele und Praxistipps Einiges für Dich und Deinen Hund mitnehmen können. Du wirst Möglichkeiten des Trainings sowie Risiken und Fallstricke kennenlernen und einen ersten Eindruck von bedürfnisorientierter Belohnung bekommen. Wahrscheinlich wirst Du sogar in der Lage sein, die Techniken Deiner Trainer oder aber der „Profis“ im Fernsehen besser einzuschätzen und musst Dich in Zukunft nicht mehr nur auf Dein Bauchgefühl verlassen.

Die beiden ersten Themenbereiche „Emotionen“ und „Erregung und Entspannung“ sind bereits etwas anspruchsvoller, das sie viele biologische Fachbegriffe enthalten. Ohne entsprechendes Vorwissen würde ich diese beiden Webinare eher nicht als Einstieg in die Reihe wählen, sondern erst am Schluss anschauen, wenn Du Dich mit den anderen Themenbereichen bereits auseinandergesetzt hast.

Diese Kompaktreihe ist ausdrücklich nicht als Anleitung für selbständiges Training gedacht, sondern als Basiswissen, um Informationen und Angebote in der Hundetrainingswelt besser einschätzen zu können. Ich selbst gehe nach wie vor mit meinen eigenen Hunden zu einer Trainerkollegin und lasse mich coachen bzw. nutze die Gelegenheit, mit anderen angeleiteten Mensch-Hund-Teams zu üben.

Die Webinare kannst Du einzeln (32,– Euro je Webinar) oder aber im Komplettpaket erwerben (128,– Euro für alle 5 Webinare).

Für diejenigen, die individuell auf den eigenen Hund abgestimmt mit ihr zusammenarbeiten möchtet, bietet Anne vom 6. Mai 2019 bis zum 5. August 2019 einen betreuten Onlinekurs zum Thema “Finde das richtige Level für Dich und Deinen Hund, wie Du die Balance zwischen Über- und Unterforderung findest” zum Preis von 333,– Euro an.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Falls Du eines der Webinare über die im Text integrierten Links kaufst, erhalte ich eine Provision.

Die folgenden Links sind Partnerlinks von Amazon. Wenn Ihr beim ersten von meiner Seite weitergeleiteten Click einen Artikel bei Amazon bestellt, erhalte ich eine Provision:

Empfehlungen zum Vertiefen

Körpersprache

Bereits etwas älter, aber für mich nach wie vor der schönste Bildband zum Thema Hundeverhalten

Erregung und Entspannung

Motivation, Aufmerksamkeit und Belohnung


Menü